Flexible Grundschule

Flexible Grundschule

Zielsetzungen

Ziel des Schulprofils „Flexible Grundschule“ ist es, den Grundschülerinnen und Grundschülern Wege zu eröffnen, die ihren unterschiedlichen Begabungen und Interessen sowie ihrer individuellen Lernentwicklung bestmöglich gerecht werden. So sieht die Flexible Grundschule ein passgenaues und individualisierendes Lernangebot für die „Eingangsstufe“, d.h. die bisherigen Jahrgangsstufen 1 und 2, vor und ermöglicht eine flexible, für das einzelne Kind optimale Bildungsbiographie.

Flexible Grundschule ist auf die Schuleingangsstufe begrenzt.

 

Kernelemente der Flexiblen Grundschule:
  • Flexible Verweildauer
  • Ermittlung der Lernausgangslage
  • Leistungserhebung
  • Individualisierende Lernangebote
  • Anknüpfung an vorschulische Bildung und Erziehung
  • Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit Eltern
  • Jahrgangsgemischte Klassen

 

Nähere Informationen unter:

Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung München – ISB Bayern

Bildungspakt Bayern