Profil Inklusion

Profil Inklusion in einer jahrgangsgemischten Schule

 

Auf Grund der positiven Erfahrung im Umgang mit heterogenen Schülergruppen im Rahmen der jahrgangsgemischten Eingangsklassen (seit 2007 / 2008), nehmen wir seit dem Schuljahr 2009 / 2010 auch Kinder mit sonderpädagogischen Förderbedarf auf. Mit dem Schuljahr 2011/1012 wurde die Unterrichtsorganisation der Jahrgangsmischung auf die Klassenstufen 3/4 ausgeweitet.

 

–  inklusive jahrgangskombinierte Grundschule –  heißt:

  •  Es werden Klassen gebildet, aus jeweils zwei Jahrgangsstufen (Jahrgangsstufe 1 und 2 oder 3 und 4).
  •  Die Kinder lernen von- und miteinander.
  •  Die Kinder lernen selbstständig zu lernen.
  •  Die Kinder lernen sich gegenseitig zu helfen.
  •  Kooperation statt Konkurrenz.
  •  Die Kinder erleben die natürliche Altersmischung einer Familie.
  •  Das Miteinander der jahrgangskombinierten Klassen findet nahezu in allen Fächern statt.
  • Auf Grund der inklusiven Beschulung steht uns an drei Tagen in der Woche eine Sonderpädagogin zur Seite.
  • wenn möglich unterstützen Schulbegleiter Schüler und Lehrer.
  • Für das Lernen in jahrgangsreinen Gruppen und für den inklusiven Unterricht stehen uns zusätzliche Lehrerstunden zur Verfügung.
  • Die Kinder können die Eingangsstufe in einem, in zwei oder auch in drei Jahren durchlaufen. (ohne Anrechnung auf die Schulbesuchszeit)